Kopfzeile

Inhalt

VBC Leibstadt

«Finte, Smash und Pass, eus macht s’Volley Spass!»

(Artikel aus dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Leibstadt - April 2016)

Seit über 22 Jahren ist der Volleyballclub Leibstadt eine feste Grösse im Leibstadter Vereinsleben. Die Vereinsgeschichte beginnt allerdings bereits vor knapp 60 Jahren, denn der VBC war bis 1994 unter dem Namen «Damenriege» aktiv. Diese historischen Wurzeln sind wohl heute noch der Grund, warum in diesem Club die weiblichen Mitbürgerinnen das Zepter fest in der Hand halten. Nichts desto trotz freuen sich ab und an die Herren vom MTV Leibstadt über gemeinsame geschlechterübergreifende Trainings und Freundschaftsturniere.

Volleyballnetze gehören seit jeher zur Grundausstattung der meisten Schulen und seit einigen Jahren sind auch Strände und Ferienanlagen damit ausgestattet. Doch viel mehr als seicht fortgeschrittene Varianten des Kinderspiels «Ball-über-die-Schnur» sind dort nur selten zu beobachten. Die ungebrochen führende Trendsportart «Beachvolleyball» war anfangs eine spassigere Variante des Hallenpendants wie ihn auch der VBC spielt. Das Spiel im Sand erreicht zwischenzeitlich einen vergleichbar hohen Anspruch wie das klassische Volleyball und – obwohl Beach und Halle sehr unterschiedlich – verhilft dieser der ursprünglichen Ballsportart in den letzten Jahren wieder für grössere Aufmerksamkeit.

Aufgrund einer Initiative von Frau Vizeammann Silvia Brogli und breiter Zustimmung vieler Vereine wurde auch in Leibstadt 2014 ein Sandplatz angelegt, der seither allen Vereinen wie auch der Bevölkerung zur Verfügung steht. Auch der VBC nutzt diesen ab und an, um Abwechslung in die Trainings der Jugendmannschaften zu bringen. Zudem organisieren die Volleyballdamen das jährliche Beachvolleyballturnier bei dem die Dorfvereine sich freundschaftlich messen. Der VBC taucht spielerisch in die Tiefe des Hallensports ein: Wurde in den Anfängen des Clubs einfach nur zum Plausch gespielt, war schnell klar, dass dieser Sport noch eine viel höhere Faszination bieten kann, wenn man ihn zu beherrschen lernt. In den wöchentlichen Trainings stehen deshalb der Aufbau von Ausdauer und Kraft wie auch der Technik, Taktik und Aufstellung an vorderster Stelle. Danach wird erst gespielt, um das Erlernte anwenden zu können. Der richtige Umgang mit dem knapp 300 g leichten Ball erfordert einiges an Übung. «Aber wenn man es einmal kann, dann ist es wie Radfahren: Es geht einfach», weiss Renate Burger.

Auf Erfolge kann mit Stolz zurückgeblickt werden: So wurden in der Vergangenheit bereits erfolgreich 2. und 3. Liga Meisterschaften bestritten. «Für mich bedeutete die Mitgliedschaft in einem Liga-Verein stets die Möglichkeit, raus zu kommen, etwas zu erleben und Gleichgesinnte zu treffen,» erinnert sich die Präsidentin.

Im Verein sind heute 18 Aktivmitgliederinnen die in der Ü32 spielen sowie 9 Ehrenmitgliederinnen. Hinzu kommen die Spieler der Gruppen: U13 mit 6 Spielerinnen, U15 mit 7 Spielerinnen und U23 mit 9 Spielerinnen. Der Volleyballclub geht jedoch eher schwierigen Zeiten entgegen: Trotz genügend Interessentinnen gibt es ein nahezu unlösbares Problem: Es finden sich keine Trainer mehr. – Für einen engagierten Volleyballer ist die Erlangung der nötigen Trainerlizenzen zwar mit überschaubarem Aufwand erreichbar, jedoch fehlt oftmals die nötige Leiden- und Bereitschaft, die Freizeit für den Sport zu «opfern».

Wer Renate Burger letzthin gesehen hat, dem drängt sich unweigerlich die Frage auf, ob man als Volleyballerin nicht einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt ist? – «In den 35 Jahren meiner aktiven Spielzeit war ich nur 3-mal verletzt,» schmunzelt Burger. Somit ...

Der Vorstand des VBC Leibstadt setzt sich zusammen aus: Renate Burger, Präsidentin, seit 10 Jahren im Vorstand und Hauptverantwortliche für die Minis und Juniorinnen. Rita Kaufmann, Vizepräsidentin, seit 2 Jahre im Vorstand und Mannschaftsverantwortliche für Ü32. Edith Zumsteg, Aktuarin, seit 5 Jahren im Vorstand. Doris Christen, bis März 2016 Kassiererin, seit 20 Jahren im Vorstand. Marisa Böttiger, Kassiererin, neu seit April 2016. Sybille Vögele, Beisitzerin, seit 2 Jahren im Vorstand.

Foto Renate Burger
Burger Renate